Ist eine Haarfarbe ohne PPD die Lösung für Menschen mit einer PPD-Allergie?

This Green hat eine Haarfarbe ohne PPD für Menschen mit einer PPD-Allergie

PPD, was ist das eigentlich? Es gibt bereits eine Menge Informationen über dieses Thema. Wir geben Ihnen eine kurze aber deutliche Erklärung über PPD …

PPD ist ein Kontaktallergen

Erstens ist es wichtig zu wissen, dass PPD ein Kontaktallergen ist. Das heißt, dass wenn jemand allergisch ist an PPD, die allergische Reaktion hervorgerufen wird sobald man in Kontakt kommt mit PPD. Meistens weisen dann die Stellen, wo das PPD angebracht wurde, die Reaktion auf.

Diese Reaktion kann verschiedene Erscheinungsformen annehmen. So ist es zum Beispiel möglich, dass die Haut rot wird und anfängt zu jucken. Auf dieser erröteten Haut können zudem noch Bläschen, Pickel oder Schuppen entstehen. Auch andere Folgen wie Schwellungen sind möglich. Um zu erfahren, ob Sie allergisch sind an PPD, können Sie am besten einen Termin beim Dermatologen machen. Als Hautspezialist kann er oder sie testen, ob Sie wirklich allergisch sind gegen diesen Stoff.

Welche Produkte enthalten PPD?

Eine Haarfarbe ohne PPD kann eine Lösung sein, solange sie nur gegen diesen Stoff allergisch sind. Wenn Sie aber auch gegen andere Stoffe allergisch sind, raten wir Ihnen die INCI-Liste einzusehen. Nur eine PPD-Allergie? Dann haben Sie die Wahl aus zwei Arten von Haarfarben ohne PPD.

So gibt es die traditionellen synthetischen Haarfarben mit und ohne PPD. Bei einer PPD-Allergie sollten Sie sich am besten die INCI-Liste auf der Verpackung ansehen. Die offizielle Bezeichnung von PPD lautet Phenylenediamin. Sobald Sie diesen Namen auf der Verpackung erblicken, wissen Sie, dass diese Haarfarbe PPD enthält. Keine Spur von diesem Namen in der Liste? Dann enthält die Färbung kein PPD.

Es gibt aber noch eine zweite Art Haarfarbe, nämlich die natürliche Haarfarbe ohne PPD. Diese Art arbeitet mit Pflanzen und Wasser. Blumen, Rinde, Blättern, … von Pflanzen mit färbenden Eigenschaften werden in der Sonne getrocknet. Sobald sie trocken sind, werden die Pflanzenteile zu einem feinen Pulver zermahlen. Dieses Pulver in Kombination mit Wasser kann Haare färben. Dieses Mittel ist also sowieso eine Haarfarbe ohne PPD. Es werden nur Pflanzen und Wasser verwendet, natürlicher gibt es also nicht!

Neugierig auf diese natürliche Haarfärbung? Entdecken Sie die Möglichkeiten hier …

ÄHNLICHE ARTIKEL